Mit dem Hund in Italien Campen

Camping in Italien mit dem Hund

Urlaub im Wohnmobil: Campen in Italien mit dem Hund

Lust darauf, die freie Natur zu genießen und einfach mal abzuschalten? Dann ist ein Camping-Urlaub in Italien genau das Richtige für euch! Doch wie sieht das Ganze aus, wenn man einen Hund zuhause hat und grade niemand aufpassen kann, oder man ihn eigentlich sowieso am liebsten mit dabei haben möchte? Da kommt einem die Option in den Sinn, den geliebten Vierbeiner einfach mal mitzunehmen! Doch darf man das überhaupt? Was muss ich da beachten?
Auf diese Fragen gehen wir im Folgenden ein und stellen euch die besten Camping Orte in Italien an der Adria vor, die auch für Hunde geeignet sind! Weitere Camping Plätze im Gargano findet ihr in unserem Artikel hierzu! ;-)

Camping in Italien mit Hund – Tipps

Vor und während der Fahrt

Zunächst sollte man, bevor man mit dem Hund Camping-Urlaub macht einige Aspekte beachten.
Als erstes sollte man sich über die Einreise- und Impfbestimmungen in Italien informieren. Die Hundemarke sollte lesbar sein und es bietet sich an, am Hundehalsband ein Adressschild anzubringen.
Der Hund sollte zu Beginn mit dem Camping-Wagen vertraut gemacht werden. Eine Probefahrt beispielsweise würde sich hierfür anbieten.
Ebenso ist es sinnvoll den Wohnwagen mit einem Teppich auszustatten, damit es für den Hund weniger rutschig ist. Die Lieblingsspielsachen eures Vierbeiners dürfen natürlich auch nicht fehlen, denn sonst langweilt er sich schnell. Zudem sollte der Hundekorb mitgenommen werden, wie auch genügend Futter. Während der Fahrt mit dem Wohnwagen sollte der Hund nicht gefüttert werden. Jedoch sollte man alle 3-4 Stunden eine Pause einlegen, um kurz mit dem Hund spazieren zu gehen und ihm genügend zu trinken zu geben.

Auf dem Campingplatz

Weiterhin sollte bemerkt werden, dass Hunde auf den meisten Camping Plätzen in Italien erlaubt sind. Jedoch sollten diese vorher angemeldet werden.
Was zudem beachtet werden sollte, ist, dass Hunde auf Campingplätzen grundsätzlich immer angeleint sein sollten. Teils ist ebenfalls ein Maulkorb notwendig, ebenso ein Sanitärbüchlein. Falls gesundheitlich Probleme entstehen, ist in einigen Camping Plätzen ortsnah ein Tierarzt, den man aufsuchen kann.
Auf dem Camping-Plätzen sollte man seinen Wohnwagen etwas abseits positionieren, damit der Hund etwas Ruhe hat. Keinesfalls sollte man diesen alleine im Wohnwagen zurücklassen oder rumstreunen lassen!

Hund an LeineWichtig ist, den Hund immer anzuleinen!

Camping Orte an der Adria

An der Adria in Italien gibt es einige lohnenswerte Camping Orte, bei denen ihr sorglos euren Hund mitnehmen könnt. Hier haben wir eine Auflistung der schönsten Urlaubsorte an der Adria zusammen gestellt. Schaut einfach mal rein. Wer an Tipps zur Anreise zu seinem perfekten Urlaubsort in Italien interessiert ist, ist, wird bei unseren Tipps zum Urlaub am Meer sicher fündig.


Hundestrände

Oft sind Camping Plätze in Italien sowieso sehr nah am Meer gelegen. Dennoch ist es an den meisten öffentlichen Stränden verboten, Hunde mitzunehmen. Hierfür gibt es spezielle Hundestrände, welche häufig einige hundert Meter abgelegener zu finden sind und in denen euer Hund sich in Ruhe austoben kann. Informiert euch vorher über die örtlichen Bestimmungen, was die Mitnahme von Hunden an den Strand anbelangt.
Wer noch mehr zu Hundestränden in Italien und den Bestimmungen dort erfahren möchte, sollte hier vorbeischauen! Allgemeine Tipps zum Urlaub in Italien mit Hund findet ihr in unserem passenden Beitrag! :-)

Hunde am Spielen am StrandUm auf Nummer sicher zu gehen, nach Hundestränden Ausschau halten! ;-)

 

 

Benutzerbewertung: 3.25 / 5

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
3.25 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Mehr zum Thema Camping:

Urlaub im Wohnmobil: Campen in Italien mit dem Hund

Urlaub im Wohnmobil: Campen in Italien mit dem Hund

Lust darauf, die freie Natur zu genießen und einfach mal abzuschalten? Dann ist ein Camping-Urlaub in Italien genau das Richtige für euch! Doch wie sieht das Ganze aus, wenn man einen Hund zuhause hat und grade niemand aufpassen kann, oder man ihn eigentlich sowieso am liebsten mit dabei haben möchte? Da kommt einem die Option in den Sinn, den geliebten Vierbeiner einfach mal mitzunehmen! Doch darf man das überhaupt? Was muss ich da beachten?
Auf diese Fragen gehen wir im Folgenden ein und stellen euch die besten Camping Orte in Italien an der Adria vor, die auch für Hunde geeignet sind! Weitere Camping Plätze im Gargano findet ihr in unserem Artikel hierzu! ;-)

Tipps zum Wildcampen in Italien

Tipps zum Wildcampen und "biwakieren" in Italien

In Italien an einem traumhaften Sandstrand nachts das Zelt aufschlagen, verträumt in die Sterne schauen und die Stille genießen – was für eine Versuchung! Trotz der schönen Vorstellung ist sogenanntes „Wildcampen“ in Italien generell strikt untersagt.
Wie die Rechtslage dazu aussieht und wo man dennoch seinen Traum vom Übernachten im Freien in die Tat umsetzen kann, darauf gehen wir im Folgenden ein. Zudem stellen wir euch wichtige Tipps vor, die beim Wildcampen beachtet werden sollten und gehen auf Wildcampen im Gargano und in Europa ein.

ImpressumDatenschutzvieste-bungalow.com — Aus Liebe zu Vieste.