Die italienische Adria mehr zur Adriaküste

Italienische Adria

Ihr Traumurlaub am Meer

Die italienische Adriaküste wird umschlossen vom adriatischen Meer (Mare Adriatico). Unterteilt wird dieses wiederrum in den zentralen, nördlichen wie auch südlichen Teil. Die Adria trennt Italien und den Balkan. Besonders für Touristen aus aller Welt ist das adriatische Meer ein beliebtes Urlaubsziel. Kristallklares Meer, traumhafte Strände – da kommt richtiges Urlaubs Feeling auf! Aber welche Ziele an der Adria sind geeignet für einen Urlaub und was gibt es neben tollen Stränden oder Campingplätzen sonst noch zu entdecken?
Wir geben einen Überblick.

Italienische Adria

Mit einer Länge von 800 Kilometern und einer Fläche von insgesamt 132.000km² spielt der Tourismus an der italienischen Adria natürlich die größte Rolle. Besonders hierbei ist, dass die Adria sich durch einen geringen Salzgehalt auszeichnet. Bekannt sind vor Allem die Städte Venedig, Rimini, Jesolo, Bibione, Ancona, Pescara, Termoli, Vieste oder Otranto, welche allesamt an der Adria liegen. Vieste, natürlich unser Lieblingsziel, stellt dabei den äußersten Punkt am Sporn in Apulien dar.


Urlaub an der italienischen Adria - eigene Anreise

Heutzutage ziehen es viele Menschen vor, ihr Urlaubsziel mit dem eigenen Auto selbst anzureisen. Die italienische Adriaküste eignet sich mittlerweile hervorragend um sie mit dem eigenen Fahrzeug zu erreichen. Neben dem Vorteil Halt machen zu können, wo und wann man möchte, wie auch Gepäck bequemer zu transportieren gibt es aber auch noch einige Punkte, die man hierbei beachten sollte. Als Anreiseziele an der italienischen Adria eignen sich besonders Jesolo, Caorle, oder auch Bibione. Diese liegen am oberen Teil der italienischen Adria, bieten wundervolle Komfortzonen an Stränden und sind im Vergleich zu den weiter südlich gelegenen Urlaubsorte an der Adria von Deutschland aus "schnell" zu erreichen.
Aber auch die wunderschöne Lagunenstadt Venedig, welche auch am oberen Teil der Adria liegt, bietet neben den bekannten, zahlreichen Attraktionen auch wunderschöne Sandstrände. Für eine eigene Anreise zur italienischen Adria somit auch empfehlenswert.

Was man bei einer eigenen Anreise nicht vergessen sollte, sind die Maut Gebühren in Italien und die weiteren Kosten für die Autobahnplakette in Österreich oder der Schweiz. Damit einem keine ungeplanten Kosten entgegnen empfiehlt es sich also, die Gebühren vor der Anreise zu kalkulieren. Die Aufstellung der Kosten haben wir auch in unserem Artikel zur Anreise nach Vieste behandelt.


Urlaubsorte am Meer

Italienische Adria - Die Karte

Um euch einen Überblick über die italienische Adria und die wichtigsten, in diesem Artikel benannten Urlaubsorte am Meer zu verschaffen, haben wir diese anhand einer Karte zusammengestellt:

[Karte folgt]


Urlaubsorte an der italienischen Adria

Die wunderschöne italienische Adria verkörpert Urlaubs Feeling pur. Nicht umsonst verbringen jährlich zahlreiche Touristen dort ihren Urlaub. Welche Orte sich besonders gut für einen Urlaub eignen, wo es was zu entdecken gibt haben wir hier für euch aufgelistet.

Venedig - Lagunenstadt und historischer Charakter

Die Stadt Venedig besteht nur aus einer Hälfte aus Festland. Die andere Hälfte, das historische Venedig, besteht aus kleinen Inseln - der Lagune von Venedig. Zwischen kleinen und großen Kanälen, wie z. B. dem weltbekannten "Canale Grande" gibt es hier Vieles zu entdecken!

Hafenstadt Triest

Beginnen wir mit der schönen Hafenstadt Triest im Norden Italiens in der Region Friaul-Julisch Venetien. Diese verträumte Stadt grenzt an Slowenien und dort ist zeitgleich der Sitz des katholischen Bischofs. Besonders bekannt ist die Stadt für den Weinanbau, den man sich bei seinem Urlaub an der italienischen Adria keinesfalls entgehen lassen sollte. Aber die Hafenstadt trägt auch viele Spuren der Geschichte mit sich. So können Touristen allerlei Schlösser und Museen besichtigen. Die historische Altstadt zieht Besucher ebenfalls in den Bann.

Italienisches Flair im schönen Caorle

Weiterhin stellt die Stadt Caorle in der Region Venetien auch einen interessanten Urlaubsort an der italienischen Adria dar. Geboten werden Touristen wunderschöne Strände, die vor allem auch nicht überlaufen sind. Schlendert hier auch gemütlich durch die hübsche Altstadt mit zahlreichen bunten Häusern und netten Gassen. Der bekannte Dom „Duome de Caorle“ sollte hierbei auch nicht außer Acht gelassen werden, um das richtige „dolce vita“ genießen zu können.

Die unter Naturschutz stehende Lagune ist ebenfalls eine Besichtigung wert!

Chioggia – das kleine Venedig

Aber auch das bekannte „kleine Venedig“ Chioggia ist ein beliebter Urlaubsort an der italienischen Adria. Lasst euch verzaubern von dieser schönen Stadt, die im Aufbau der bekannten Lagunenstadt Venedig ähnelt. Dort findet ihr zahlreiche Kathedralen vor. Lasst den wunderschönen Strand aber auch nicht außer Acht! ;-)

Ancona – eine Stadt mit Geschichte

Weiterhin ist die Stadt Ancona in der Region Marken auch ein bekanntes Anlaufziel für Touristen aus aller Welt. Diese Stadt ist sehr geschichtsträchtig. Bestaunt hier antike Bauten und lasst euch mitreißen zu einer Zeitreise in die Vergangenheit.

Die idyllische Stadt Pescara

Eine weitere bekannte Stadt ist Pescara. Diese liegt in der Region Abruzzen in der Mitte Italiens und ist mit ca. 123.000 Einwohnern recht klein. Gleichzeitig stellt diese idyllische Stadt eine Bade- und auch Winterkurort dar. Besichtigt hier auf jeden Fall das Fischerfest im Hafen, welches jeden Monat stattfindet. Aber auch das alljährliche Jazz-Festival zieht einen regelrecht in den Bann.

Aber auch viele Museen machen die kleine Stadt zu einem interessanten Urlaubsort an der Adria.

Peschici – Natur pur!

Weiterhin lohnt sich ein Urlaub in der Region Apulien ebenso. Die bekannte Stadt Peschici bietet für Natur Liebhaber genau das Richtige! Genießt faszinierende Buchten und Grotten. Ebenso lohnenswert ist es, die wunderschöne grüne Landschaft bei einer Fahrrad Tour oder einem langen Spaziergang in Peschici zu genießen.

Das ehemalige Fischerdorf Vieste

Aber auch das ehemalige Fischerdorf Vieste in der Region Apulien vereint zahlreiche sehenswerte Attraktionen miteinander. Entspannt euch am Strand, oder entdeckt die historische Altstadt! Eine Bootsfahrt zu den bekannten Grotten sollte man sich hier auch nicht entgehen lassen!

Wer sich noch mehr für die schöne Kleinstadt Vieste interessiert, sollte mal in unseren Artikel hierzu reinschauen! :-)

Brindisi – genießt die italienische Küche!

Die Stadt Brindisi ist auch ein bekanntes Anlaufziel an der italienischen Adria. Gelegen ist diese Stadt in der Region Apulien. In der Antike spielte der Hafen eine zentrale Rolle. Heute könnt ihr dort zahlreiche Bauwerke aus dieser Zeit bestaunen.

Aber auch die traditionelle, leckere italienische Küche kommt in dieser Stadt nicht zu kurz!

Schönes Termoli

Eine weitere, schöne Stadt Italiens ist Termoli in der Region Molise. Die Region Molise ist generell wenig bekannt. Dennoch bieten sich die Termoli sehr saubere Strände, die in unmittelbarer Nähe zur historischen Altstadt liegen. Das bekannte Staufferkastell prägt ebenfalls die Stadt und Ende August wird euch ein richtiges Spektakel geboten, denn das Kastell wird dann „in Brand gesetzt“.

Das beliebte Fischerfest in Termoli sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Genießt unbeschwert Musik, Tanz und Feuerwerk. Stärkt euch im Anschluss noch mit Köstlichkeiten aus der italienischen Küche, speziell Fischgerichte.

Die verträumte Stadt Otranto

Die verträumte Hafenstadt Otranto liegt in der Region Salent. Mit nur ca. 5500 Einwohnern ist diese recht klein. Kleine Dörfer, sowie malerische Landschaften, die übersät sind von Olivenhainen und Zitrusbäumen prägen das Bild Otrantos.
Wer Naturliebhaber ist, sollte hier genau richtig sein, denn die Landschaft lädt zu langen Spaziergängen und auch Fahrradtouren ein.

Ebenso hat Otranto eine wechselhafte Geschichte hinter sich, wovon die kleine Hafenstadt heutzutage noch Spuren trägt.


Was macht die Italienische Adria so besonders?

Kulinarisches

Die Gastfreundschaft der Einheimischen der Küstenorte an der Adria liegt nicht nur an der großen Abhängigkeit am Tourismus. Die traditionelle Küche mit regionalen und saisonalen Produkten, sowie die kulinarischen Spezialitäten - besonders die Fischgerichte aller Art - laden dazu ein, einen angenehmen Urlaub zu verbringen.

Von Venetien im hohen Norden bis nach Apulien im Süden Italiens hat jede Region seine eigenen, traditionellen Gerichte die es zu entdecken gibt. Besonders die verschiedenen Mozzarella Sorten wie wir sie aus Vieste in Apulien kennen - z. B. in Zopfform - sind der Hit!

Die Pasta für die leckeren und verschiedenen Pasta Gerichte aller Art werden in Italien selbstverständlich meist selbst hergestellt. Mit etwas Mehl, Salz und Hartweizen lassen sich die leckersten Nudeln zaubern, die an den verschiedenen Festen innerhalb mehrerer Gänge serviert werden.

Weinliebhaber kommen natürlich auch nicht zu kurz. Der gesamte südliche Teil ist vor Allem bekannt für seine leckeren Rotweine. Gerade der Montepulciano D'Abruzzo sollte jedem ein Begriff sein.

Kultur an der Adria

Neben Sommer, Sonne, Meer und gutem Essen fehlt es auch nicht an Kultur und Events. Die Stadt Ravenna in der Region Emilia-Romagna ist beispielsweise aufgrund der byzantinischen Mosaike seit 1996 UNESO Weltkulturerbe. Früher stellte die Stadt ebenfalls einen bekannten Hafen am Meer dar. Heutzutage lassen sich zahlreiche Kunstdenkmäler und weitere Sehenswürdigkeiten in dieser schönen Stadt bestaunen.

Dann gibt es natürlich auch noch die weltbekannte Lagunenstadt Venedig, welche ebenfalls an die Adria grenzt. Und was verbindet man zuerst damit? Natürlich die Gondeln. Dies macht die Stadt einzigartig, denn die Hauptstraßen bestehen hier aus Wasser, anstelle von Asphalt. Weiterhin bietet die Stadt allerlei Sehenswertes, wie den Dogenpalast oder den Markusdom. Somit ein Muss für jeden, der nach besonderen Sehenswürdigkeiten an der italienischen Adria sucht.

Aber auch die Region Apulien bietet kulturell viel Sehenswertes. Die bekannten Trulli, Felsen und Klippen, traumhafte Strände...

Wer sich mehr über Region Apulien informieren möchte, sollte mal einen Blick auf unseren Artikel werfen :-)


Italien Adria Camping

Der Camping-Urlaub hat in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Die wunderschöne Adriaküste in Italien bietet hierfür zahlreiche Optionen für einen unvergesslichen Camping-Urlaub!

Beginnend am oberen Teil der Adriaküste, welche sich auch mit einer eigenen Anreise mit dem Auto schnell erreichen lässt, bieten sich dort viele Camping Möglichkeiten auf die wir hier mal etwas näher eingehen möchten.

Obere Adria: Golf von Triest

Am Golf von Triest bietet sich das "Camping Adria: Golf von Triest" besonders an. Dies liegt auch in Nähe zur schönen Hafenstadt Triest. Aber auch das "Tenuta Primero Camping Village" bietet einen Privatstrand und ist weniger überfüllt von Touristen und somit ein empfehlenswerter Camping Platz. Das "Camping Pino Mare" sollte auch nicht außer Acht gelassen werden, dieser bietet ebenfalls einen Privatstrand, wie auch einen entspannenden Wellness Bereich an und gilt als sehr familienfreundlich.

Sonneninsel Grado

Die Sonneninsel Grado, die auch an der oberen italienischen Adria liegt, ist ebenso ein beliebtes Ziel für einen Camping Urlaub in Italien mit der ganzen Familie. Hier ist ebenfalls ein Privatstrand vorhanden, wie auch ein angrenzender Hafen. Sportliche Aktivitäten, wie Golf oder Surfen bzw. Segeln sind hier auch geboten.

Campen in Rimini

Wer sich bei seinem Camping Urlaub an der italienischen Adria nach richtigem Strand Feeling sehnt, sollte definitiv Rimini in der Region Emilia-Romagna aufsuchen. "Cesenatico Camping Village", aber auch "Camping Villaggio Barricata" stellen die perfekten Camping Plätze für einen traumhaften Camping Urlaub mit viel Sommer, Sonne und Meer dar.

Campen rund um Venedig

Aber auch die weltbekannte Lagunenstadt Venedig lädt zum Campen ein. Die Camping Plätze "Camping Adria: Venetiens Adriaküste", "Camping Pra’delle Torri", wie auch "Camping Ca'Savio" bieten sich besonders an. Auch für Kinder und Jugendliche sind diese Camping Plätze an der italienischen Adria super geeignet. Venedig bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, sodass man seinen entspannten Camping Urlaub mit kulturellen Eindrücken verbinden kann. Zahlreiche Freizeitangebote bestehen ebenso.

Camping in Apulien und Abruzzen

Die Region Abruzzen in der Mitte Italiens, wie auch Apulien im Süden Italiens bieten gute Möglichkeiten zum Campen an. Beide Orte in Italien gelten als weniger überfüllt von Touristen, wodurch man einen ruhigen Camping Urlaub verbringen kann. Camping "Riva Nuova" ist zum Beispiel gut geeignet für den entspannten Camping Urlaub an der italienischen Adria. Wer mit der ganzen Familie unterwegs ist, sollte seinen Camping Urlaub in "Camping Capo Vieste" einplanen, was direkt an den wunderschönen Strand angrenzt.

Selbstverständlich sollte man sich vor dem Camping Urlaub in Italien über die Bedingungen dort informieren. Wildcamping stellt eine weitere Alternative zum gewöhnlichen Camping Urlaub dar, jedoch sollte man hier einige Punkte beachten, um in keine Schwierigkeiten zu kommen.


Italienische Adria Strände

Strände am nördlichen Teil der Adria

Die italienische Adria verfügt über traumhafte Strände, die zu einem Bade Urlaub einladen. 10km Sandstrände an der norditalienischen Adria laden zu einem Badeurlaub ein. An der oberen Adria stellt Bibione einen bekannten Badeort Italiens dar.

Lido di Jesolo stellt den zweitgrößten Badeort Italiens dar. 15km voller goldfarbenem Sand erwarten euch hier. Ebenso ist der Strand hier besonders gepflegt und es bestehen notwendige Sicherheitsvorkehrungen für einen unbeschwerten Badespaß.

Aber auch die bekannte Lagunenstadt Venedig bietet schöne Sandstrände, die auch sehr exklusiv sind und somit der gehobenen Kategorie angehören.

Rimini stellt ebenfalls ein perfektes Anlaufziel für einen unvergesslichen Badeurlaub am Strand der italienischen Adria dar. Sommer, Sonne und Meer – in Rimini wird einem Urlauber alles geboten, was zu einem perfekten Badeurlaub gehört. Der 15km lange Strand bietet zahlreiche Wassersport Aktivitäten, wie auch genügend Freizeitmöglichkeiten für Kinder.

Strände in der Mitte Italiens

In der Mitte Italiens an der italienischen Adria bietet die Region Marken wundervolle Strände. Besonders der Gabicce Mare ist bei Touristen aus aller Welt sehr beliebt. Unterbrochen wird der Strand von Felsen, welche einen interessanten Anblick bieten.

Aber auch Portonovo, Sirolo und Sumana sind wunderschöne Badeorte. Sowohl kleine Buchten, als auch traumhafte Strände lassen sich hier entdecken. Bei Touristen sind diese Badeorte auch sehr beliebt und sind dementsprechend in der Hochsaison gerne mal etwas voller.

Aber auch die Region Abruzzen bietet sowohl Sand- als auch Felsstrände. Somit prima für Spaziergänge und Entdeckungsreisen geeignet. Auf Sauberkeit wird an diesen Stränden besonders geachtet. An Schönheit sind diese ebenfalls kaum zu überbieten. Jedoch sollte man beachten, dass es in der Hochsaison auch hier schnell voll werden kann.

Wer es gerne etwas ruhiger mag, sollte seinen Badeurlaub in der Region Molise planen. Hier sind einladende Sandstrände vorzufinden, die häufig auch wenig überlaufen sind und somit eine perfekte Komfortzone bieten.

Strände an der südlichen Adria

Die Region Apulien im Süden Italiens lädt auch zu einem Badeurlaub ein. Dort ist es sehr sonnig und man findet sowohl interessante Felsstrukturen, als auch wundervolle Sandstrände vor. Speziell im nördlichen Vorgebirge Italiens, dem Gargano, lassen sich schöne Buchten besichtigen. Neben Vieste bietet auch die Stadt Peschici in der Region Apulien einige schöne Strände, die auch sehr sauber gehalten werden. Genügend Möglichkeiten zu Aktivitäten im Wasser sind hier auch geboten. Wer Lust auf Surfing hat, sollte dies definitiv im Gargano ausprobieren!


Adria - woher kommt der Name?

Bezüglich des Namens „Adria“ gibt es unterschiedliche Theorien von Historikern. Eine sehr bekannte besagt, dass der Name von der Stadt Adria in der Provinz Rovigo stammt. Andere Historiker hingegen behaupten, der Name leite sich von der Kunststadt Atria ab.

Seid ihr bereit für einen unvergesslichen Vieste Urlaub an der Adria? Hier findet ihr schon mal die passenden Bungalows in Vieste und auch im schönen Apulien (Ferienwohnungen Apulien)! :-) Wer Lust auf ländliches Feeling hat, sollte in einer Masseria nächtigen.

Benutzerbewertung: 4.48 / 5

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
4.48 von 5 - 23 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
ImpressumDatenschutzvieste-bungalow.com — Aus Liebe zu Vieste.
Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Besuch unserer Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzhinweise