Der Gargano in Italien

Gargano Italien

Gargano - Grüne Oase am Sporn Italiens

Wer plant, seinen Urlaub in der wunderschönen Region Apulien zu verbringen, kommt auch an Gargano nicht vorbei! Der Gargano ist bekannt durch atemberaubende Felsstrukturen und Naturgegebenheiten. Doch der Garagano in Italien hat noch mehr zu bieten. Was man über das nördliche Vorgebirge an der Ostküste von Italien noch wissen muss und was es zu entdecken gibt erfahrt ihr hier.

Der Gargano zählt zu einem beliebten Urlaubsziel in Italien für Touristen aus aller Welt. Aber warum eigentlich?


Das Klima im Gargano

Der Süden Italiens ist generell dafür bekannt, dass die Sommermonate recht heiß werden können und im Winter das Klima eher angenehm mild bleibt. Durchschnittlich beträgt die Temperatur in der Region Apulien 22°C im Hochsommer. Der Durchschnitt bezieht sich dabei auf die Tages- und Nachttemperaturen.
Da die Region im Hochsommer schon mal etwas voller sein kann, wäre es gut, seine Reise von Anfang Juni bis Mitte Juli oder für September einzuplanen, um seinen Urlaub auch richtig genießen zu können. Je nach Wunsch-Ziel im Gargano gibt es gerade in den Sommermonaten, speziell im August sehr viele Veranstaltungen, die man vielleicht miterleben möchte. Zu nennen wäre hierbei beispielsweise der "Ferragosto", ein Fest am 15. August. Diesen konnten wir schon einige Male in Vieste miterleben - ein Spektakel!


Italiens größter Nationalpark

Als nördliches Vorgebirge Italiens besteht der Gargano überwiegend aus Naturlandschaften und zahlreichen Gebirgen und Wäldern. Besonders bekannt hierbei ist der Nationalpark Foresta Umbra, was übersetzt so viel wie "Schattiger Wald" bedeutet. Es handelt sich hierbei um den größten Nationalpark Italiens. Hierbei kann man die große Artenvielfalt unterschiedlicher Tiere und Pflanzen bestaunen. Ebenso sind zahlreiche Naturwege vorhanden, die auch recht schattig sind, weswegen es auch kein Problem ist, den Nationalpark an heißen Tagen zu bestaunen. Jährlich zieht es eine Vielzahl an Touristen dorthin. Neben dem klassischen Wandern ist der Nationalpark "Foresta Umbra" auch bestens zum Fahrrad, bzw. Mountainbike zu fahren geeignet.

Somit ein wahres Naturparadies, das man sich bei seiner Reise in die Regionen des Gargano keinesfalls entgehen lassen sollte!


Entdeckt historische Bauten

Trotz der üppigen Vegetation bietet der Gargano in Italien auch zahlreiche historische Bauten zum Bestaunen. In Monte Sant’Angelo befinden sich zahlreiche Kathedralen. Ebenso stellt diese Stadt auch einen bekannten Pilgerort dar.

Zum anderen ist die Stadt Manfredonia für Touristen sicher einen Besuch wert. Manfredonia bietet eine Vielzahl an historischen Monumenten. Ebenso ist hierbei die bekannte archäologische Fundstätte "Coppa Nevigata" zu finden, die ebenfalls zu besichtigen ist. Aber auch an Schlössern mangelt es hier nicht.

San Giovanni Rotondo: Pilgerstätte im im Gargano

Der Pilgerort San Giovanni Rotondo ist in ganz Italien, aber auch international bekannt.

Jährlich pilgern über acht Millionen Menschen dorthin, welche überwiegend dem katholischen Glauben angehören. Somit zählt San Giovanni Rotonda zum drittmeist besuchten Wallfahrtsort der Welt.
Mehr zum Pilgerort San Giovanni Rotondo haben wir in unserem extra Artikel zu den Sehenswürdigkeiten von Vieste zusammengestellt :-)


Die Stadt Peschici - immer einen Besuch wert

Die kleine Stadt Peschici mit ca. 4000 Einwohnern liegt auf einem Felsen über dem Meer. Allein schon diese Tatsache macht die Kleinstadt zu einer sehenswerten Attraktion. Durch zahlreiche weißen Häuschen mit Kuppeldächern erhält die Stadt ein einmaliges Aussehen.

Ebenso lassen sich hier Reste eines ehemaligen Kastells vorfinden, die einen herrlichen Ausblick auf die Küste des adriatischen Meers bieten. Zahlreiche Boutiquen sind auch in der Altstadt vorhanden. Ebenso sind nahe gelegene Sandbuchten vorhanden, die zu einem ruhigen und stressfreien Strandtag einladen - somit definitiv einen Besuch wert!


Lasst die Seele an schönen Sandstränden baumeln

Der Gargano, das nördliche Vorgebirge im wunderschönen Italien, ist auch bekannt für seine zauberhaften Sandstrände und Kreidefelsen.

Ein Ausflug in das ehemalige Fischerdorf Vieste lohnt sich ebenfalls. Diese kleine Stadt mit ca. 13.000 Einwohnern bietet zwei wunderschöne, lange Sandstrände: den Lungomare Europa und den Lungomare Enrico Mattei. Beide stellen perfekte Ziele für Touristen aus aller Welt dar und diese sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.

Am Strand von Vieste lässt sich der "Pizzomunno", ein 26 Meter hoher Sandsteinmonolit bewundern. Aber auch die Buchten und Grotten sind eine beliebte Attraktion und machen die Region zu etwas ganz besonderem. Die wunderschöne Stadt Vieste ist sehr abwechslungsreich und bietet sicherlich für jeden die richtige Abwechslung!


Aktivitäten im Gargano

An Möglichkeiten aktiv zu werden mangelt es im Gargano in Italien definitiv nicht. Wie bereits erwähnt, verfügt der Gargano über wunderschöne Sandstrände, die auch sehr gut zum Surfing ggeignet sind.
Rad- bzw. Mountainbike fahren lässt sich auch sehr gut im Gargano. Häufig sind entsprechende Wege vorhanden, wodurch man die wunderschönen Naturlandschaften genießen kann.

Auch die kleine Inselgruppe "Isole Tremiti", bestehend aus drei der Küste vorgelagerten Inseln, werden dem Gargano zugeordnet. Die Gemeinde mit ca. 500 Einwohnern besteht aus den Inseln San Domino, San Nicola, Capraia, Pianosa und Cretaccio.

Die Tremiti Inseln sind bei Urlaubern und Tauchern aus Vieste sehr beliebt. Fast täglich gibt es Ausflüge mit dem Katamaran zu buchen, um die unbewohnten Strände und das an Karibischen Flair erinnernde, kristallklare Wasser erleben zu können. Wenn Sie Ihren Urlaub in Vieste gebucht haben, so empfehlen wir Ihnen an diesem einmaligen Erlebnis teilzunehmen.


Tipps zur Anreise

Wer Vieste als Ziel im Gargano ausgemacht hat, sollte sich mit den Möglichkeiten der Anreise auseinandersetzen. Die nächsten Flughäfen befinden sich in Bari, ca. 180km entfernt und Pescara, ca. 220km entfernt. Tipps zur Anreise mit dem Bus, Flugzeug oder dem Auto finden Sie hier: Anreise nach Vieste.


Die passende Unterkunft im Gargano

Wer seinen Urlaub im schönen Gargano in Apulien verbringen möchte, sollte sich vorab über die passende Unterkunft Gedanken machen. Bungalows und Ferienhäuser stellen eine sinnvolle Alternative dar, um Urlaub in den eigenen vier Wänden verbringen zu können.

Wer sich aber während seines Urlaubs um nichts kümmern möchte, sollte über Hotels in und um Vieste nachdenken! :-)

Für Naturliebhaber empfehlen wir das Camping im Gargano!

Benutzerbewertung: 4.53 / 5

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
4.53 von 5 - 32 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Mehr über den Gargano lesen:

ImpressumDatenschutzvieste-bungalow.com — Aus Liebe zu Vieste.